fon: +49 89 954577900 | info@kn-o.com
  • Bezüglich des “Accomodation lag” gibt es folgenden Konsens: Myope Kinder und Erwachsene zeigen ein eindeutiges Defizit der Akkommodation, wobei es keinen Konsens darüber gibt, wann dies genau einsetzt (vor oder während der Myopisierung) oder in welchem Zusammenhang es mit einer Myopisierung überhaupt zu sehen ist.
  • Die Hypothese einer möglichen Beziehung zwischen Akkommodation und Kurzsichtigkeit lautet: je höher der Grad der hyperopen Defokussierung aufgrund des akkomodativen Defizits ist, desto schneller schreitet die Myopisierung voran.
  • Einige Daten legen den Gedanken nahe, dass ein akkomodatives Defizit nicht als Motor einer zunehmenden Kurzsichtigkeit zu sehen ist, auch nicht Umwelteinflüssen unterliegt, sondern eher lediglich damit einhergeht, ohne als kausales Agens zu fungieren.1

1 Invest Ophthalmol Vis Sci. 2006 Mar;47(3):837-46, Accommodative lag before and after the onset of myopia, Mutti et al