jquery | et-builder-modules-global-functions-script | opjs-html5 | opjs-readmore | opjs-um | comment-reply | et-jquery-touch-mobile | divi-custom-script | divi-fitvids | waypoints | magnific-popup | et-builder-modules-script | et-builder-cpt-modules-wrapper | et-core-common | js-scripts | js-scripts-um | select2 | um_modal | um_jquery_form | um_fileupload | um_datetime | um_datetime_date | um_datetime_time | um_datetime_legacy | um_raty | um_scrollto | um_scrollbar | um_crop | um_tipsy | um_functions | um-gdpr | um_responsive | um_conditional | um_scripts | um_members | um_profile | um_account | um_datetime_locale | Hola
  fon: +49 89 954577900 | info@kn-o.com

Die DMEK (Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty) wurde 2006 durch Melles eingeführt und entwickelt sich mehr und mehr zur Therapie der Wahl bei kornealer, endothelialer Dysfunktion.
Bei einer Dicke des Transplantates von nur 15μm stellt sie nach wie vor eine chirurgische Herausforderung dar.
In dieser retrospektiven, Single-Center Studie wurden die Langzeitergebnisse bis zu 5 Jahren nach DMEK von 97 Augen untersucht. Es wurden Parameter wie die beste, korrigierte Sehleistung, Endothelzelldichte (ECD), zentrale Hornhautdicke (CCT) und die Transplantatüberlebensrate zur Analyse hinzugezogen.
Die beste korrigierte Sehleistung bei einer Nachbeobachtungszeit von 53 ± 13 Monaten verbesserte sich von 0.62±0.42 logMAR vor DMEK auf 0.13±0.12 logMAR (P<0.01).
57% der Augen ohne Komorbidität erreichten eine Sehschärfe von ≥ 20/25 5 Jahre nach DMEK. Die ECD war nach einem initialen postoperativen Abfall nach 5 Jahren stabil.
Die CCT dünnte sich nach DMEK von 644 ± 67μm auf 557 ± 49μm nach 5 Jahren aus. Die kumulative Wahrscheinlichkeit einer 5-Jahres Überlebensrate der Transplantate betrug 95%.
Die Autoren schließen aus den Ergebnissen der Studie, dass die Langzeitnachhaltigkeit der DMEK bestätigt werden konnte.

Schlögl A, Tourtas T, Kruse FE, Weller JM.,Am J Ophthalmol. 2016 Sep;169:218-26