Smartphones in der Augenheilkunde

Smartphones werden in den verschiedenen medizinischen Fachbereichen im klinischen Alltag zunehmend zu unterschiedlichen Zwecken verwendet. Einer der Gründe für diesen Boom ist die große Anzahl von medizinischen "Apps" oder Anwendungen, die meisten auf Englisch. Anwendungen wie Visus-und Farbsehtafeln, Pupillenmessgeräte, Fluoreszeinlicht und kleine Taschenlampenfunktion, pädiatrische Fixierungsziele, Amsler-Gitter und Rot-Entsättigungstests sind auf dem Smartphone verfügbar und können in Situationen verwendet werden, in denen eine Standarduntersuchung nicht ohne weiteres möglich oder verfügbar ist, wie zum Beispiel bei Patienten auf fremden Stationen oder im Notfallraum. Bei Anwendung dieser Apps sollt man sich darüber im Klaren sein, dass dies nicht unbedingt standardisierten Bedingungen entspricht.

 

Eine Alternative zu Geräten im Praxissetting bietet die Fotografie mit Smartphones. Es gibt durchaus Situationen, wie z. B. im Notfallraum, in denen das Smartphone zur Dokumentation eines Befundes wie Verletzungen, zur Vorderabschnittsdokumentation oder Fundusaufnahmen, ja sogar indirekter Ophthalmoskopie herangezogen werden kann.

 

Mit einem Fingerwisch können Sie Klassifikationen und Grading-Systeme wie die Kammerwinkelanatomie, Ausprägung einer Iritis, der diabetische Retinopathie, eines Makulaforamens, eines Sehnervödems oder Melanoms, ebenso wie Hinweise zu Medikamentenanwendungen, Dosierungen und Laborwerte haben. Kalkulatoren enthalten nützliche Anwendungen wie z. B. einen IOL-Rechner.

 

 

 

Nützliche Apps (teilweise Registrierung erforderlich):

 

  1. PubMed on tap- Pubmed und PubMed central als App für wissenschaftliche Referenzinformationen aus veröffentlichten Artikeln
  2. Diverse Amsler-, Gitter-, Ishihara-, Farbseh-oder Sehschärfen-Test-Apps
  3. Atlas of Ophthalmology by Onjoph for IOS – Atlas mit klinischen Bilder von Augenerkrankungen
  4. Eyetube – bietet kostenlosen digitalen Zugang zum weltweit größten Online-Video-Archiv für Augenärzte
  5. Eye Handbook – ist u.a. eine Referenz-App für Diagnosen und Therapien.
  6. Smart optometry – mit 16 kostenlosen interaktiven, präzisen und einfachen Augenuntersuchungen in 9 Sprachen
  7. Medscape – liefert schnelle und genaue klinische Antworten am Point-of-Care.
  8. Omnio – gibt Ihnen schnellen und einfachen Zugang zu wichtigen und relevanten medizinischen Informationen
  9. Axis assistant – nützlich für Markierung der Hornhaut bei torischen IOL
  10. Optodrum für IOS – ist ein einfach zu benutzender Ersatz für eine sperrige optokinetische Trommel
  11. Parks Three step – wird verwendet, um den paretischen Muskel bei erworbener vertikaler Diplopie zu isolieren.
  12. Google docs – zeitgleich mit anderen Dokumente erstellen und bearbeiten
  13. Genius scan – kann Dokumente unterwegs scannen und als JPEG- oder mehrseitige PDF-Dateien exportieren.

 


(Eigenrecherche VSE – subjektive Auswahl ohne Gewähr)